13 Tipps zum perfekten LinkedIn Profil


Véronique Traber | Communication Specialist Randstad20.07.2018

Hast du dein LinkedIn Profil bereits individuell ergänzt und angepasst? Projekte oder Empfehlungen hinzufügen kann dir helfen, von den richtigen Leuten gefunden zu werden und deinen nächsten Karriereschritt zu machen.

1. Profilbild

Echt komisch mit welchen Profilbildern man bei LinkedIn manchmal begrüsst wird: Pixelige, schlechte Aufnahmen, die klar in einer nicht-geschäftlichen Situation entstanden sind. Nimm dir also die Zeit für ein Fotoshooting mit einem guten Fotografen. Diese Bilder brauchst du in jedem Fall auch für andere Profile und Anlässe!

 

2. Profil Slogan

«You never get a second chance for a good first impression», heisst es so schön. Neben dem Foto ist das erste, worauf der Blick in deinem Profil fällt, der Profil-Slogan. Dieser wird auch den Leuten angezeigt, die nach Keywords suchen, aber noch nicht mit dir vernetzt sind. Füll ihn mit den wichtigsten Schlagwörtern, die dich und deine Tätigkeit(en) beschreiben. Dies muss kein Fliesstext sein, du kannst die Wörter auch einfach mit einem geraden Strich trennen.

 

3. Vanity URL

Hast du auch schon festgestellt, dass die URL deines LinkedIn Profils nach deinem Namen noch ein buntes Zahlengemisch aufweist? LinkedIn ermöglicht es seinen Nutzern, diese mit Hilfe der „Vanity“ (zu Deutsch: Eitelkeit) Funktion aufzuhübschen. Gehe dazu in den „Public profile settings“ oben rechts auf „Edit URL“.

 

4. Profil Beschreibung

Die Zusammenfassung kannst du nutzen, um über dich und deine Berufserfahrungen zu schreiben. Sei ausführlich und beschreibe, wie du dahin gekommen bist, wo du jetzt stehst, und verwende wichtige Schlagwörtern, durch welche sich deine Chancen durch Keyword-Optimierung verbessern. Du bist selbstständig, auf der Suche nach einer neuen Stelle oder benötigst Unterstützung für ein konkretes Projekt? Füge einen “Call to Action” hinzu, der z.B. die Besucher auffordert mit dir in Kontakt zu treten.

 

5. Medien hinzufügen

Unter der Profil-Zusammenfassung und innerhalb jeder Berufs-Etappen-Beschreibung ist es euch möglich, Links oder relevante Medien per Upload hinzuzufügen. Nutze diese Funktion!

Gibt es interessante Zeitungsartikel, die über dich oder dein Unternehmen geschrieben wurden? Hast du Interviews gegeben oder selbst Gastartikel zu Fachthemen verfasst? Dann verlinke diese mit in die Sektion. Toll sind natürlich auch kleine Videoclips oder Fotos, die dich oder Inhalte deiner Arbeit beschreiben.

 

6. Projekte auflisten

Diese Funktion bietet sich besonders für Projektmanager oder Freelancer an, ist aber letztlich auch für alle anderen sehr nützlich, die einzelne besondere Leuchttürme ihrer täglichen Arbeit hervorheben möchten. Du findest die Projekt-Eingabe an der rechten Seite unter „Add Profile Section“ und dann unten „Accomplishments“.

 

7. Individualisierung

Eine sehr nützliche Funktion bei LinkedIn, ist, dass du dein Profil individualisieren kannst. Das heisst: Du kannst einzelne Berufs-Etappen oder Projekte nach oben oder unten schieben. Gehe dazu auf das Gitter unterhalb der Bearbeitungs-Funktion des jeweiligen Abschnitts (zum Beispiel Berufserfahrung oder aktuelle Rollen) und schiebe diesen nach oben oder unten.

 

8. Poste regelmässig

Relevante Neuigkeiten oder Interviews, die über dich oder von dir publiziert wurden, neue Meilensteine deines Unternehmens wie der Relaunch der Website oder neue Partnerschaften sollten von dir bei LinkedIn gepostet und damit über dein Netzwerk gestreut werden. So bleiben deine Kontakte über dich informiert. Und wer weiss, vielleicht ergeben sich ja daraus neue Projekte oder gar Sales- oder Kooperationsanfragen?

 

9. Eigene Artikel

LinkedIn hat auch ein eigenes Publishing-Tool, das dir erlaubt, eigene Artikel auf der Plattform online zu stellen. Dies ist eine schöne Möglichkeit, um in einem Expertenbeitrag über deine Fachkenntnisse aufmerksam zu machen, über neue Projekte zu informieren oder deine eigene Meinung zu einer aktuellen Diskussion kund zu tun.

 

10. Aktualisierung und Pflege

Sende einen oder zwei Tage nach jeder Konferenz, Messe oder Abendveranstaltung, die du besucht hast, Kontaktanfragen an die interessanten Leute, die du kennengelernt hast.

So vergrössert sich dein Netzwerk beständig. Es lohnt sich auch, in die Kontakt-Empfehlungen zu schauen, ob da nicht jemand ist, den du von vergangenen Projekten oder Veranstaltungen kennst.

 

11. Endorsements und Empfehlungen

Hier spielt der Interaktionsgrad mit anderen eine Rolle: Deine Kontakte können bestimmte Fähigkeiten von dir bestätigen oder dir Mini-Testimonials schreiben. Diese Validierung durch eine Drittpartei stärkt dein Profil ungemein. Möglichkeiten, sich diese einzuholen, sind einerseits die konkrete Ansprache und Bitte deiner Kontakte.

 

12. Engagement

Wie bei jeder anderen Plattform auch, bringt es nichts, nur eigene Inhalte hochzuladen. Man sollte mit seinem Netzwerk interagieren. Also: Like interessante Posts, teile sie, kommentiert sie, mache Leute miteinander bekannt. Je aktiver du bist, desto mehr steigert sich auch deine Sichtbarkeit.

 

13. Profil-Badges für E-Mail und Webseite

Damit du von neuen Kontakten auf LinkedIn gefunden wirst, ist einen Hinweis auf dein Profil, zum Beispiel in deiner E-Mail-Signatur oder auf deine Website zu setzen hilfreich.

LinkedIn bietet dafür die Funktion sich einen eigenen „Public Profile Badge“ erstellen zu lassen, den du dafür nutzen kannst. Gehe dazu auf dein Profil und auf der rechten Seite findest du den Reiter „Edit Public Profile and URL“. Klickst du darauf, findest du rechts ganz unten die Erstellungsfunktion für den Button.

 

Der Beitrag ist auf BasicThinking erschienen.  
Autorin ist Meike Neitz, Gründerin und Inhaberin der Kommunikationsberatung "Die Zukunftsmanufaktur": www.diezukunftsmanufaktur.de 

 

Du willst dein XING Profil aufpeppen? Hier findest du Tipps dazu: www.randstad.ch/social

 

Kommentar erfassen

Kommentare (2)

Daniel Röösli am 28.05 2019 um 10:11

13 Tipps zum perfekten Linkedlin Profil

Danke, dass ist ein sehr spannender Bericht.Künstler Daniel Röösli aus Luzern.

Müller Stefan am 08.03 2019 um 17:57

Guten Tag Frau Traber, auf Ihr Linkedinprofil sehe ich kein Foto von Ihnen und auch keinen Profilslogan, wieso nicht?
Véronique Traber am 11.03 2019 um 14:11

Linkedinprofil

Grüezi Herr Müller Mein LinkedIn-Profil und dessen Inhalt ist nicht öffentlich und nur von meinen direkten Kontakten auf LinkedIn sichtbar. Diese Einstellungen können unter "Einstellungen & Datenschutz" getroffen werden. Liebe Grüsse

Meistgelesen

FH-Lohnstudie

Informationen zu FH-Löhnen

FH-Löhne online abfragen!