ON THE BIG STAGE!



In diesem Monat hat sich so einiges um Plattformen gedreht: Der Swiss Pavillion an der London Design Biennale 2021 präsentiert Project Circleg auf einer globalen Plattform, Anna Raymann hat uns auf ihre digitale Plattform gute gestalten zu einem interessanten Gespräch eingeladen und wir haben uns eine neue Plattform zum Arbeiten geschaffen und sind in ein neues Atelier umgezogen. Ein Hoch auf globale, digitale und neue Plattformen! Wir freuen uns, sie mit dir teilen zu können.

Die grosse Bühne

Was für eine Ehre: Project Circleg wurde als Spin-Off des Instituts für Designforschung der Zürcher Hochschule der Künste als Schweizer Vertretung an der London Design Biennale 2021 ausgewählt. Die London Design Biennale ist eine globale Zusammenkunft der ambitioniertesten und innovativsten Designer*innen, Kurator*innen und Designinstitute der Welt. Unter dem Mantelthema «Ressonanz» und der künstlerischen Leitung von Es Devlin werden Länder, Städte und Territorien ihre Installationen präsentieren. Die Biennale wird voraussichtlich vom 1.–27. Juni im Sommerset House in London stattfinden. Kuratiert wird der Swiss Pavillion von Prof. Dr. Martin Zimper, Leiter der Vertiefung Cast/Audiovisual Media an der ZHdK. Wir würden uns riesig freuen, dich im Swiss Pavillion anzutreffen!

 

Auf der digitalen Plattform

In der Podcast-Serie gute gestalten konfrontiert Anna Raymann verschiedene Designer*innen mit Fragen zur Relevanz ihres Berufes, diskutiert mit ihnen über gesellschaftliche Herausforderungen und spricht mit ihnen darüber, mit welchen Ideen und Konzepten sie den aktuellen sozialen und ökologischen Krisen begegnen. In der dritten Folge von gute gestalten hat Anna Raymann Project Circleg zum Gespräch eingeladen. Danke für das tolle Gespräch!

Hier geht's zur Episode 03.

Neue Plattform für Circleg

Team Circleg ist gewachsen! Dies bedeutete auch, dass der Platz im wundertollen Atelier Sponti langsam zu eng wurde. Klar war aber, dass wir mit Project Circleg zumindest in der nahen Umgebung des Atelier Spontis bleiben wollen. Und es hat geklappt! Mit einer Prise Zufall, der richtigen Sternenkonstellation und einem Haufen voll Glück wurden im selben Gebäude Räumlichkeiten frei. Juhhuuu! Wir freuen uns jetzt schon, wenn wir dich dann offiziell zu der Ateliereinweihung einladen können.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen