Partnerartikel

Nutzerfreundliche Oberflächen und Datenvisualisierungen sind unabdingbar

Dem Ärger mit nutzerunfreundlichen digitalen Oberflächen und schlechten Visualisierungen soll Abhilfe geschaffen werden. Mit ihrem neuen Masterangebot bildet die Fachhochschule Graubünden zukünftige Expertinnen und Experten aus, die digitale Lösungen konzipieren, nutzerfreundliche Oberflächen und aussagekräftige Visualisierungen umsetzen können. Das schweizweit einzigartige Studium auf Masterstufe startet im Herbstsemester 2022.
FH GraubĂĽnden bildet im neuen Masterangebot Expertinnen und Experten aus

Digitale Nutzeroberflächen und Datenvisualisierungen sind aus unserem Alltag nicht mehr wegzudenken; sei es der Self-Checkout des Detailhandels oder die interaktive Visualisierung der Corona Zahlen. Die fortschreitende Digitalisierung in der Gesellschaft und Wirtschaft führt zur ständigen Neu- und Weiterentwicklung von solchen digitalen Lösungen. Anwenderinnen und Anwender verschiedener Nutzungskontexte und Branchen stellen spezifische Anforderungen an ihre Umsetzung. Das schweizweit einzigartige Studium auf Masterstufe «User Experience Design & Data Visualisation» reagiert auf diesen Bedarf und bildet Studierende für die Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft aus. Die Studierenden können sich im neuen Masterangebot in den beiden Studienrichtungen «User Experience Design» oder «Data Visualization» vertiefen.

Nutzerfreundliche Erlebnisse schaffen

In der Masterstudienrichtung User Experience Design lernen die Studierenden die User Experience (UX), also das Nutzungserlebnis, optimal zu gestalten. Aufbauend auf dem Wissen der vorhergegangenen Ausbildungen, vertiefen sich die Studierenden in den Bereichen «User Experience Design». Dabei erwerben sie ein fundiertes Wissen in den Bereichen User Research und User Experience Design. Zunächst werden Fachkenntnisse im Bereich der Analyse und Definition von Bedürfnissen und Anforderungen der Nutzerinnen und Nutzer in Bezug auf interaktive Systeme vermittelt. Anschliessend wird dieses Wissen mit Erkenntnissen aus der kognitiven Psychologie verknüpft, um innovative und überzeugende digitale Lösungen zu gestalten. Diese lernen die Studierenden zu testen und interaktiv zu optimieren.

Neue Daten im Sekundentakt

Die Masterstudienrichtung Data Visualization löst an der FH Graubünden die Masterstudienrichtung Information and Data Management ab und wird weiter ausgebaut. Der Fokus liegt neu stärker auf der Datenvisualisierung. Infolge der Digitalisierung fallen künftig bereichsübergreifend neue Daten im Sekundentakt an. Diese müssen verknüpft und ausgewertet werden, neue Verfahren und Technologien sind nötig, um die in den Daten enthaltene Information zu extrahieren und visualisieren. Die Datenvisualisierung hilft dabei, Daten schnell zu interpretieren und zu verstehen. Datenvisualisierungen verwenden häufig Elemente des visuellen Storytellings, um eine von den Daten gestützte Botschaft zu kommunizieren.

Das schweizweit einzigartige Studium auf Masterstufe startet im Herbstsemester 2022. Es bietet Studierenden aus den Bachelorangeboten Digital Business Management, Information Science, Computational and Data Science, Mobile Robotics, Multimedia Production und Photonics die Möglichkeit, ihre Kompetenzen zu erweitern. Darüber hinaus können sich alle Schweizer Hochschulabsolventinnen und -absolventen an der FH Graubünden als Quereinsteigende für die Herausforderungen der digitalen Transformation rüsten.

Den Studienabgängerinnen und -abgängern des neuen Masterangebots an der Fachhochschule Graubünden winkt der Einstieg in die verschiedensten Branchen mit Berufsfeldern wie User Experience Design, User Experience Research, User Experience Management und User Experience Beratung, Data Artist/in, Data Journalist/in, Projektleiter/in oder Berater/in für digitale Visualisierungsprojekte.

Weitere Details:

  • Masterstudienrichtung User Experience Design: fhgr.ch/uxd
  • Masterstudienrichtung Data Visualization: fhgr.ch/dv

Entdecke weitere Master und CAS

Auf www.fhmaster.ch findest du gesammelt die Master und CAS verschiedener Fachhochschulen. Du kannst sie vergleichen und findest Referenzen dazu. Auch die Fachhochschule Graubünden publiziert ihre Master und CAS auf www.fhmaster.ch

Kommentare