Kunstvoll Espresso trinken

Mélanie Fiechter
Marketing Manager
  • 03.02.2021
  • 5 min
Die MOU Kollektion von Amici Caffè ist bekannt für ihre eleganten und schlichten Espressotassen ohne Henkel. Sie wurde jüngst um vier Sujets erweitert. Diese entstanden in Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern. Im Rahmen eines Wettbewerbs setzten (ehemalige) Studierende des Departements Design & Kunst ihre Idee für eine Jubiläums-Tasse um. Die Gewinner-Designs wurden mithilfe einer Abstimmung ermittelt.

Vier Tassen, vier komplett verschiedene Designs: Lea Bissig, Leonie Hochstrasser, Franziska Hunkeler und Joël Reinmann sind die Köpfe hinter den neusten Tassen von Amici Caffè. Die vier Absolvent*Innen der Hochschule Luzern haben mit ihren Vorschlägen überzeugt. Ihre Entwürfe mit den Namen «Uhrwerk», «Kaffee und Musik», «Kaffeeberge» und «Äthiopien» sind auf den neuen Espressotassen von Amici Caffè zu sehen. Die MOU Collection mit den eleganten und schlichten Espressotassen ohne Henkel wird damit um vier Sujets erweitert.

 

Zusammenarbeit mit der Hochschule Luzern

Der neuen Kollektion ging ein Wettbewerb voraus. Studierende des Departements Design & Kunst der Hochschule Luzern erhielten die Chance, ihre ganz persönliche Amici-Tasse zu entwerfen. Insgesamt wurden zehn Entwürfe eingereicht. Anschliessend lief eine Abstimmung, bei der online sowie vor Ort in den Amici-Gallerias Luzern und Steinhausen über 730 Stimmen eingegangen sind. Diese haben schliesslich über die vier Gewinner-Designs entschieden. 

 

Was die Gewinner*Innen ĂĽber ihr Design sagen:

Lea Bissig – «Uhrwerk»: Statt sich Gedanken zu machen, wo sich der nächste «Coffee to go» holen lässt, ist es Zeit, sich für einen guten Amici Kaffee aus einer Tasse zu besinnen. Zum 40-jährigen Jubiläum von Amici zeigt mein Motiv eine abstrakte Darstellung des traditionellen Uhrwerks aus dem Innern des Zytturms der Stadtmauer in Luzern. Das Uhrwerk erinnert als tickender Zeitzeuge daran, dass es Zeit braucht für echten Kaffeegenuss. Die bewusste Entscheidung, einen Amici Kaffee aus dieser Tasse zu geniessen, vermittelt ein Gefühl des Wohlseins und der Entspannung. Zeitloser Genuss – sich einen Moment lang diesem köstlichen Geschmack eines frischen Amici Kaffees hinzugeben und es immer wieder zu tun – das Uhrwerk macht es vor.

 

Leonie Hochstrasser – «Kaffee und Musik»: Kaffee – das ist Musik in meinen Ohren. Kaffee trinken bedeutet für mich innehalten, geniessen und häufig auch dabei entspannende Musik hören, bewusst oder auch unbewusst im Hintergrund in einem Café. Eine Verbindung der Sinne wollte ich in meinem Design eingehen: Der Geschmack- und Duftsinn mit dem vollmundigen Kaffee, der Seh- und Tastsinn mit dem Design und der Form der Tasse, den Hörsinn mit der Verbindung zur Musik und dem Klang der Kaffeemaschine. Um eine persönliche Note in das Ganze hineinzubringen, arbeitete ich mit meinem eigenen Geigenspiel. Durch eine Konstruktion mit Körperschallwandlern (funktionieren ähnlich wie Lautsprecher) und einer elektrischen Geige konnte ich Schallwellen im Wasser sichtbar machen. Mit Marmorierfarbe hielt ich die sich verändernden Muster in einem statischen Bild fest – die Grundlage meines Designs entstand. Kaffee sollte man geniessen, sich dafür Zeit nehmen und dazu auch mal in Ruhe Musik hören. Die mit Musik erzeugten Marmorierungen erinnern an das Bild an der Oberfläche einer Tasse frisch gebrühten Kaffees. Beim gemütlichen Kaffeetrinken können nun in den geschwungenen Formen eigene Bilder und Assoziationen hineininterpretiert werden. Die Tasse überzeugt mit einem schlichten und ansprechenden Design, das nicht nur Musikliebhaber zu einem köstlichen Kaffee einlädt. 

 

Franziska Hunkeler – «Kaffeeberge»: Das Baumprojekt «Wir pflanzen gemeinsam Bäume in der Wüste» war meine ursprüngliche Inspiration. Ich wollte Bäume aus flüssigem Kaffee auf Aquarellpapier malen. Die Kaffeepigmente sammelten sich immer am Rand des gezogenen Pinselstrichs. Je mehr Schichten ich auftrug, desto dunkler wurde die «Farbe». Diesen Zufall habe ich mir zu Nutzen gemacht und das Aquarellpapier direkt in den Kaffee getaucht. Durch das Eintauchen gerät die Flüssigkeit in Bewegung und so entstehen wellenförmige Gebilde. Mehrmaliges Eintauchen lässt Berge aus Kaffee entstehen.

 

Joël Reinmann – «Äthiopien»: Das Design der Tasse bezieht sich auf die Herkunft des Kaffees, das Land Äthiopien. Das Muster sowie die Farben sind eine Interpretation von ethnischen Mustern aus Afrika. Zudem kann bei den Farben ein Bezug zum Kaffeestrauch gemacht werden. Grün für die Blätter, Rot für die Früchte oder auch für das Amici Logo, Beige für die getrockneten Bohnen und Dunkelbraun für die gerösteten Bohnen. Das Design wurde von Hand gemalt, um so der Handarbeit, welche die Kaffeebauern jeden Tag vollbringen, Respekt zu zollen.

Kommentare