Gut abgesichert in die Ferien und wieder zurück


Allianz Travel 04.06.2021

Besonders in den Ferien hat man das Bedürfnis etwas Neues zu erleben und dabei wird die gewohnte Komfortzone häufig verlassen. Bei aller Vorfreude auf die lang ersehnte Auszeit darf das Risiko von Zwischenfällen nicht unterschätzt werden. Wir empfehlen dir, dich vor der Abreise über deine Reisedestination zu informieren.

Mit den nachfolgenden 10 Reisetipps und einer Reiseversicherung von Allianz Travel kannst du deine Ferien in vollen Zügen geniessen. 


1 Absicherung im Vorfeld:

Prüfe vor der Abreise deinen Versicherungsschutz, denn nur mit einer Reiseversicherung reist du unbeschwert und hast bei einem Zwischenfall einen verlässlichen Partner an deiner Seite. Prüfe vorab die Notwendigkeit eines Visums sowie die Gültigkeit deines Reisepasses und der Identitätskarte. Es ist zudem empfehlenswert, eine Kopie sämtlicher Reisedokumente zu erstellen.

Falls du aufgrund der momentanen Corona Situation deine Reise umbuchen willst oder annullieren musst, empfehlen wir dir folgende Schritte vorzunehmen: 

  • Beachte die aktuellen Reiseempfehlungen des Bundesamt für Gesundheit (BAG) sowie die Reisebeschränkungen und Hinweise des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA).
  • Kontaktiere deinen Reiseveranstalter oder die Fluggesellschaft. Denn ob und in welchem Umfang eine kostenlose Annullierung oder Umbuchung möglich ist, kann sich fortlaufend verändern.
  • Sollten die Anbieter keine Kosten übernehmen, prüfe deine Versicherungsunterlagen. Bei Allianz Travel wird die Erkrankung einer epidemischen oder einer pandemischen Krankheit wie z. B. COVID-19 in allen neu abgeschlossenen seit August 2020 Jahresreiseversicherungen gedeckt. 

Weitere Fragen und Antworten zum Coronavirus findest du auf der Website von Allianz Travel unter den FAQ


2 Reisemedizinische Vorkehrungen:

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke gehört in jedes Gepäck. Stelle sicher, dass du die empfohlenen Impfungen vor den Ferien erhältst sowie die notwendigen Medikamente mitnimmst. Achte ausserdem darauf, dass du dir genug Zeit für die Impfung einplanst. Einige Impfungen müssen wiederholt werden und entfalten ihre Wirkung erst nach einer gewissen Zeit.


3 Sicher unterwegs:

Miete während deinen Ferien im Ausland nur dann ein Motorrad oder ein anderes Fahrzeug, wenn du auch Zuhause regelmässig damit fährst und somit über eine entsprechende Fahrpraxis verfügst. Natürlich gilt auch bei sehr warmen Temperaturen nicht auf einen Helm und eine angemessene Schutzbekleidung zu verzichten. 


4 Wertgegenstände schützen:

Entscheide vor der Abreise, welche Wertsachen du tatsächlich mitnehmen willst und auf welche Stücke du während deiner Reise verzichten kannst. Wenn du unterwegs bist, ist es wichtig, dass du den Überblick über deine Wertsachen nicht verlierst. Hektische Situationen können sich Diebe leicht zu Nutze machen. Bewahre daher Ruhe und achte darauf, dass im Auto mitgeführte Wertgegenstände nicht von aussen sichtbar sind. Verstaue diese am besten im Handschuhfach, wenn du sie nicht mitnehmen kannst.


5 Sicherheit bei Freizeitaktivitäten:

Ein Sprung ins kühle Nass gehört zu den Badeferien einfach dazu. Den damit verbundenen Gefahren sollte man sich jedoch immer bewusst sein. Springe daher in keine Gewässer, wenn du nicht absolut sicher bist, dass diese ausreichend tief sind. Besonders in der Nacht solltest du auf Sprünge in unbekannte Gewässer verzichten, da es im Dunkeln kaum möglich ist, mit Sicherheit die Wassertiefe oder die Stromstärke fliessender Gewässer richtig einzuschätzen. 


6 Eine Reise richtig annullieren oder abbrechen:

Wenn sich abzeichnet, dass du eine Reise nicht wie geplant durch- bzw. weiterführen kannst, kontaktiere dein Versicherungsanbieter bevor du deine Reise annullierst oder abbrichst.


7 Notfallnummer speichern:

Die Ferien sind da, um zu entspannen und den Alltag hinter sich zu lassen. Wenn aber wider Erwarten etwas passiert, ist es umso wichtiger, dass du weisst, wie du reagieren musst. Speichere die Nummer der 24h-Notrufzentrale deines Versicherungsanbieters und melde den Notfall umgehend bzw. so schnell wie möglich.


8 Notwendige Abklärungen vornehmen:

Kläre deinen Versicherungsschutz bevor du bei einer Einlieferung ins Spital allfällige Dokumente unterschreibst, welche eine volle Kostenübernahme zu deinen Lasten vorsieht. Unterschreibe nichts, bevor du dir nicht sicher bist, ob du dafür ausreichend versichert bist. Erkundige dich im Zweifelsfall bei der Notrufzentrale. 


9 Quittungen, Belege oder Arztberichte einholen:

In einigen Ländern müssen Patienten vor der eigentlichen Behandlung die medizinische Versorgung bezahlen. Vergesse nicht, eine Quittung oder einen Beleg dafür zu verlangen. Arztberichte solltest du ebenfalls einfordern, da du sie für eine Nachfolgeuntersuchung in der Schweiz benötigst, sollten bspw. Komplikationen auftreten.


10 Beweisfotos machen:

Solltest du ein Fahrzeug mieten und damit in einen Unfall verwickelt werden, empfiehlt es sich Fotos vom entstandenen Schaden zu machen. Damit sicherst du dich ab, falls das Vermietungsunternehmen ungerechtfertigte Kosten in Rechnung stellt.

Mitgliederrabatt

Mitglieder von FH SCHWEIZ profitieren beim Abschluss einer Allianz Travel Reiseversicherung von einem exklusiven Rabatt von 25%. Schliesse jetzt gleich deine Reiseversicherung unter www.allianz-travel.ch/fhschweiz ab.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen