Feiertage 2020: Mit diesen Tipps gibt es mehr Ferien für dich


Véronique Traber | Communication Specialist Randstad18.12.2019

Eigentlich arbeiten wir ja gerne. Aber Ferien sind doch was Schönes. Deshalb haben wir die Feiertage 2020 rausgesucht und verraten dir, wie du das Maximum aus deinem Ferienkontingent herausholst.

Ferienplanung leichtgemacht! Hast du deine Ferienwünsche für 2020 bereits eingegeben? Wenn nicht, solltest du jetzt unbedingt weiterlesen. Neben dem 1. August kann jeder Kanton in der Schweiz maximal acht zusätzliche Feiertage festlegen. Werden diese klug mit Ferientagen kombiniert, bedeutet das mehr Urlaub für dich. Leider fallen die Feiertage 2020 häufig auf das Wochenende. Hier verraten wir, wie du dennoch maximal profitierst.


Feiertage 2020 in (fast) allen Kantonen

Es gibt Tage, die wir einfach lieben. An diesen Tagen geniessen die Montag bis Freitag-Arbeitenden unter uns in (fast) allen Kantonen einen freien Tag:


  • 01.01.2020 Neujahrstag
  • 10.04.2020 Karfreitag (mit Ausnahme der Angestellten im Tessin und im Wallis)
  • 13.04.2020 Ostermontag (mit noch weniger Ausnahmen)
  • 21.05.2020 Auffahrt
  • 01.06.2020 Pfingstmontag 
  • 01.08.2020 1. August
  • 25.12.2020 Weihnachtstag


Wenn du ganz sicher gehen möchtest, dass deine Region nicht aus der Reihe tanzt, gibt es eine komplette Feiertags-Übersicht für jeden Kanton. Wusstest du, dass der Arbeitnehmer seine Ferienwünsche nur anbringen kann? Ob die Ferien wie gewünscht bezogen werden können, entscheidet der Arbeitgeber. Alle Details zu dieser Thematik liest du in diesem Beitrag. Je früher du deine Wünsche einreichst, desto eher wird dir dein Chef grünes Licht geben. Nun haben wir dich aber zur Genüge auf die Folter gespannt. Hier kommen unsere Empfehlungen für deine Ferienplanung.


Mit einem Brückentag ins neue Jahr

Damit das neue Jahr möglichst angenehm startet, solltest du noch schnell den Freitag, 3. Januar 2020, als Ferientag eingeben. Rund die Hälfte aller Kantone führen den 2. Januar als Feiertag. Beispielsweise in den Kantonen Zürich, Bern, Thurgau, Waadt oder Jura geniesst du mit diesem Brückentag mindestens fünf freie Tage am Stück. 


Im Frühling erholen

Wenn du nicht gerade im Wallis oder Tessin arbeitest, empfehlen wir dir, vom 6. April bis 9. April und vom 14. April bis 17. April 2020 frei zu nehmen. Dank Karfreitag und Ostermontag sparst du dir zwei Ferientage und geniesst zwei volle Wochen Urlaub. Alternativ kämen Ferientage am 22. Mai und vom 25. Mai bis zum 29. Mai 2020 in Frage. Dank Auffahrt am 21. Mai und Pfingstmontag am 1. Juni geniesst du mit diesen Brückentagen fast zwei Wochen Ferien. Dein Ferienkontingent wird aber nur mit sechs Tagen belastet.


«Gratis» ins lange Wochenende

Am 1. Mai – dem Tag der Arbeit – arbeiten die Angestellten in knapp der Hälfte der Kantone nicht. Beispielsweise gehören die Zürcher, die Baslerinnen oder auch die Jurassier zu den Glücklichen. Da der 1. Mai 2020 auf einen Freitag fällt, empfehlen wir dir, ein langes Wochenende zu geniessen – ganz ohne Ferientage zu verbrauchen.


An Mariä Himmelfahrt ruht die Arbeit in etwas mehr als der Hälfte aller Kantone. Dies betrifft beispielsweise die Kantone Luzern, Uri, Nidwalden oder Zug. Doch leider fällt der 15. August 2020 auf einen Samstag. Mehrheitlich dieselben Kantone, die Mariä Himmelfahrt feiern, feiern auch Allerheiligen am 1. November. 2020 ist der 1. November ein Sonntag. Zeit um zu feiern, aber leider nicht um mehr Ferien rauszuholen. 


Es weihnachtet sehr

Am Weihnachtstag ruht die Arbeit in der ganzen Schweiz. Der 25. Dezember 2020 fällt auf einen Freitag – das lange Weihnachtswochenende ist also garantiert. Da in der Praxis auch am 24. Dezember in vielen Unternehmen nur halbtags gearbeitet wird, empfehlen wir dir, deine Ferientage vom 21. Dezember bis 24. Dezember 2020 mittags zu beziehen. So geniesst du eine freie Weihnachtswoche. Zeit, um die letzten Weihnachtseinkäufe zu erledigen, dem Trubel zu entfliehen oder ganz einfach zu entspannen.  


Und wenn du gleich weiterplanen möchtest, findest du hier die Feiertage deines Kantons der nächsten 18 Jahre! Du bist nicht der grosse Planer? Kein Problem! Automatisierte Erinnerungen, Tipps zum Arbeitsmarkt Schweiz und News rund um freie Stellen gibt es ganz bequem in unserem Newsletter. Melde dich jetzt dazu an!




Dieser Beitrag erschien als Erstpublikation auf https://blog.randstad.ch/

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen