Skypen in Unterhosen



Die Welt wird gerade heftig durchgeschüttelt und die Corona-Pandemie hat einen Ausnahmezustand ausgelöst. Auch Team Circleg hat deshalb vollständig in die digitale Welt gewechselt und wir arbeiten nun alle von Zuhause aus. Und wir mussten feststellen, es gibt durchaus auch einige Vorteile: Der Arbeitsweg ist ziemlich kurz, Skypen kann man auch in Unterhosen, wir werden zu digitalen Profis und die Zimmerpflanzen bekommen so viel Aufmerksamkeit wie noch nie. Auf jeden Fall machen wir das Beste aus dieser Situation und sind extrem dankbar und stolz, ein so tolles Team zu haben. Da wir dir noch gar nicht das gesamte Team präsentiert haben, nutzen wir die Gelegenheit, um dir Sarah vorzustellen!

Teamspirit und Optimismus

Digitales Arbeiten und kommunizieren ist ein zentraler Teil von Project Circleg, da wir oft auch im Austausch mit Personen ausserhalb der Schweiz sind. Dies kommt uns in der jetzigen Situation entgegen und wir haben als Team einen guten Weg gefunden, wie wir trotz der komplexeren Situation gemeinsam weiterarbeiten können. Unsere Planung müssen wir jedoch den aktuellen Umständen anpassen und so werden wir beispielsweise das im Sommer geplante Pilotprojekt in Kenia und Uganda auf das Ende dieses Jahres verschieben. Wir bleiben umsichtig, aktiv und optimistisch!



Ps: Der Covid 19 Uhr Newsletter der Republik fasst die wichtigsten Informationen jeweils um 19 Uhr völlig unaufgeregt zusammen. So bleibst du informiert – ohne nervös zu werden. Empfehlenswert! 


Sarah, die Geschichtenathletin

Ein weiteres neues Gesicht im Team Circleg: Willkommen Sarah! Sie hat den Kommunikationsstab von Alex übernommen (keine Sorge, Alex bleibt Project Circleg trotzdem noch erhalten) und bringt neue Power in die externe Kommunikation von Project Circleg. Sarah hat ebenfalls an der ZHdK studiert, kommt ursprünglich aus Graubünden und ihr zweites Zuhause ist die CrossFit Box, wo sie schwere Gewichte hebt und heben lässt. Mit voller Kraft wird sie euch die Geschichten von Project Circleg erzählen!



Ps: Sarah macht nebst der Kommunikation für Project Circleg auch andere tolle Dinge, check it out!


CYBATHLON 2020 verschoben

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen und der unvorhersehbaren Situation mit dem Coronavirus wurde der CYBATHLON 2020 auf den 19-20 September 2020 verschoben. Hier geht's zum offiziellen Statement. Team Circleg wird trotzdem am Start sein! Wir würden uns deshalb extrem freuen, dich im September im Publikum zu sehen, wir können jede Unterstützung gebrauchen!
PS: Bereits gekaufte Tickets gelten auch für den Eintritt im September. Wir freuen uns auf dich!


CYBATHLON 2020 Infos 

FIRST VENTURES

Das Förderprogramm «First Ventures» ist eine Initiative der national tätigen Gebert Rüf Stiftung. Es richtet sich an Fachhochschulabsolvent*innen, die in ihrer Bachelor- oder Masterarbeit Projektideen mit kommerziellem Potential entwickeln und diese nach dem Diplomabschluss weiterfolgen wollen. Die Projektbeiträge von maximal 150 000 Franken sollen potenziellen Gründer*innen den Weg zum eigenen Unternehmen ebnen. Project Circleg wurde von der Gebert Rüf Stiftung unterstützt.  

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen