Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem du die Seite benutzt, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK
Gesponserter Artikel

Mit HYPOTEQ auch im Rentenalter in den eigenen vier Wänden wohnen

Als Eigenheimbesitzer wünschen Sie im Idealfall bis ans Lebensende in den eigenen vier Wänden zu wohnen. Selbst wenn Sie die Hypothek genügend amortisiert haben, kann es Fallstricke geben, welche den Wunsch verhindern. HYPOTEQ bietet auch für solche Situationen geeignete Lösungen an, damit Ihr Eigenheim gesichert ist.

Viele Kreditgeber fordern, dass sich eine Hypothek im Rentenalter höchstens auf zwei Drittel des Belehnungswertes (Schätzwert der Immobilie) beläuft. Dies soll dazu beitragen, dass eine Hypothek auch im Alter tragbar bleibt. Die üblichen Regeln der Tragbarkeitsberechnungen gelten jedoch auch für Personen im Rentenalter: die kalkulatorisch berechneten Wohnkosten dürfen höchstens 35% des Einkommens ausmachen. Die kalkulatorischen Wohnkosten setzen sich zusammen aus:

  • 5% kalkulatorische Zinsen des Belehnungswertes
  • 1% für Unterhalt aufgrund des Verkehrswertes der Immobilie
  • 1% des Belehnungswertes für die Amortisation

Im Rentenalter entfallen normalerweise die 1% für die Amortisation, weil bis zum Erreichen der Pensionierung die Hypothek laufend auf 65% des Belehnungswertes reduziert sein muss.

Fallstrick Tragbarkeit der Hypothek im Alter

Das Einkommen im Alter setzt sich zusammen aus AHV und Pensionskassenrente. Im Vergleich zum Erwerbseinkommen ist das Renteneinkommen in den meisten Fällen deutlich tiefer. Die kalkulatorischen Wohnkosten bleiben jedoch fast gleich und dies führt zu einem schlechteren Verhältnis zwischen Einkommen und Wohnkosten. Viele Kreditgeber sprechen dann nüchtern davon, dass die Tragbarkeit im Alter nicht mehr gegeben ist. In solchen Fällen verlangt der Kreditgeber Ihrer Hypothek zusätzliche und teils hohe Amortisationsbeiträge. Wenn das Kapital für die zusätzliche Amortisation fehlt, droht der Verkauf des Eigenheims. Diese Situation gilt es absolut zu verhindern.

Sorglos wohnen mit HYPOTEQ

HYPOTEQ bietet mit einem innovativen Kreditfinanzierer eine besondere Hypothek für Personen im Rentenalter. Sie brauchen sich daher keine Sorgen um Ihre Hypothek nach der Pensionierung zu machen. Diese Lösung sorgt zudem dafür, dass Ihre effektiven Wohnkosten sogar sinken. Die Verlängerung Ihrer Hypothek ist gewährleistet.

Die während der Vertragslaufzeit (bspw. 10 Jahre) anfallenden Zinskosten werden in eine Festhypothek integriert. Das bedeutet, dass die Hypothek um die anfallenden Zinskosten erhöht und auf einem gesperrten Bankkonto einbezahlt wird. Von diesem gesperrten Bankkonto werden dann quartalsweise die Zinsen bezahlt. Diese bestechend gute Lösung bringt noch den positiven Effekt, dass Sie keine Zinsen mehr bezahlen müssen und Ihr monatliches Budget nachhaltig entlastet wird. Die Tragbarkeitsregeln werden auch bei dieser Lösung angewendet. Jedoch mit dem positiven Unterschied, dass die Tragbarkeit mit dem effektiv vereinbarten Zins (bspw. 2.5%) und nicht mit dem kalkulatorischen Zins von 5% gerechnet wird.

Ihre Vorteile im Überblick

  • Die anfallenden Zinsen sind in der Festhypothek integriert
  • Keine Amortisation
  • Ihr monatliches Renteneinkommen wird entlastet
  • Sie müssen Ihr Wohneigentum nicht verkaufen

 

Unser Versprechen: Wir sind Ihr verlässlicher Finanzierungspartner und sorgen dafür, dass Sie Ihren Ruhestand in den eigenen vier Wänden geniessen können.

Nehmen Sie noch heute telefonisch Kontakt auf via 044 564 73 70 oder über unser Kontaktformular. Unsere Hypothekarspezialisten beraten Sie neutral und umfassend.

FH SCHWEIZ Mitgliederangebot: Beim Abschluss einer Hypothek erhalten Sie ein Cash-Back von CHF 500. Weitere Informationen: www.fhschweiz.ch/hypoteq

HYPOTEQ AG
Landvogt Waser-Str. 65
8405 Winterthur

044 564 73 70

www.hypoteq.ch

Kommentare