Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem du die Seite benutzt, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Lifere ond Lafere – de Lifeservice fö Appezölle Wööte

Rosie Hörler
Studentin Multimedia Production | FH Graubünden
  • 08.11.2021
  • 2 min
Wedegehnte, Sonnwendlig, Flickflauder – vielleicht kennst du ja auch eines der vielen schönen Appenzeller Dialekt-Wörter. Doch im Alltag werden sie kaum noch gebraucht und gehen immer mehr verloren. Allgemein verändert sich der Innerrhoder Dialekt in der heutigen Zeit rasant. Da will ich etwas dagegen tun.

ETZ WÄÄD GLIFERET! 

Auf meinem Instagram-Kanal Lifere ond Lafere kriegst du alle paar Tage ein frisches Appenzeller Wort geliefert. Als Beilage gibt es schlaue Hintergrundinformationen zur Wortherkunft, spannende Geschichten und manchmal dichte ich auch noch ein schönes Versli um die Wörtli.

 

«Lifere ond Lafere» findest du aber auch auf Facebook und Twitter. Ebenfalls kannst du die Idee hinter dem Projekt auf meiner Website nachlesen – natürlich im Appenzeller Dialekt!

 

ETZ WÄÄD GLAFERET!

Sprache und Dialekt verändern sich. Das ist Fakt. Doch was sind die Gründe? Und ist der Innerrhoder Dialekt gar vom Aussterben bedroht? Das wollte ich wissen und habe mich deshalb mit dem Appenzeller Dialekt-Experten Joe Manser zum Gespräch getroffen. Ebenfalls habe ich mit meiner Mitstudentin Celine Signer über die Zukunft unseres Appenzeller Dialekts gesprochen. Das alles hörst du im Podcast «Jetzt wääd glaferet!» auf digezz.ch

 

Dieser Artikel ist als Erstpublikation auf digezz.ch erschienen.

Kommentare

Kniggezz
#studierend
Kniggezz