Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert Inhalte und Werbung anzuzeigen. Indem du die Seite benutzt, stimmst du der Cookie-Nutzung zu. Weitere Infos

OK

Kein Curling auf Hawaii, dafür Velofahren auf Sylt

Sommerzeit ist Ferienzeit. Und Ferienzeit ist RAUS-Zeit. Hier geben mehrere bekannte Personen mit FH-Hintergrund ihre Ferienpläne preis. Befragt haben wir sie teils noch vor der grossen Ferienwelle im Juli. In Kurzbeiträgen erzählen sie von schönen Erlebnissen, bevorstehenden Plänen und von Traumreisezielen, die ganz oben auf der Wunschliste stehen.
Carole Howald, Curlerin
Brigitte Häberli Koller, Ständerätin
Leonardo Genoni Eishockey Torhüter
Regula Mühlemann, Sängerin
Tobias Gunzenhauser, CEO Yamo
Andri Silberschmidt, Nationalrat
Seraina Kobler, Schriftstellerin

In der Bildergalerie findest du die Gesichter hinter den verschiedenen Ferienplänen.

Carole Howald, Curlerin

Curlerin im Weltmeisterinnen-Team um Skip Silvana Tirinzoni, ehemalige Stadträtin Langenthal; BSc in Sports, 10. Semester (Teilzeit), EHSM Magglingen 

Mitte Juli bin ich für eine Mountainbikewoche in Davos, organisiert von der PH Luzern in Zusammenarbeit mit der Eidgenössischen Hochschule für Sport Magglingen (EHSM). Diese Woche wird sicherlich sehr intensiv, aber ich habe grosse Vorfreude. Weil ich letztes Jahr die Bänder gerissen habe, darf ich noch einen Klettertag über einen Grat absolvieren. Dieser wird für mich auf jeden Fall einen Ausflug ausserhalb meiner Komfortzone bedeuten, allerdings nehme ich gerne solche Herausforderungen an. Danach steht eine Woche Abschlussferien von meinem Studium in Norditalien an. Ab August geht es dann bereits wieder los mit dem Curling-Training On-Ice in Baden. Ab 24. August bin ich dann auf Curlingtour in Kanada. Das ist zwar mit einer Reise verbunden, es sind aber definitiv keine Ferien. Ich würde wahnsinnig gerne einmal nach Hawaii, aber dort finden leider keine Curling-Wettkämpfe statt!

Brigitte Häberli-Koller, Ständerätin

Ständerätin und Beirätin FH SCHWEIZ

Ich war einige Tage auf Sylt und anschliessend in Hamburg. Dann habe ich noch einige freie Tage zuhause im Thurgau verbracht. Dabei konnte ich ausgiebig Aktivitäten an der frischen Luft geniessen: Sylt mit dem Velo zu erkunden, ist genial und die vielen Wanderwege in meiner Region Hinterthurgau bieten viel Abwechslung. Meine nächsten Reiseziele sind Norwegen und Schweden. 

Leonardo Genoni, Eishockey-Torhüter

Torhüter EV Zug und Nationalmannschaft, siebenfacher Schweizer Meister; BSc in Betriebswirtschaft, MSc in Business Administration, MAS in Business Law, FFHS

Nach einer kurzen Pause nach Saisonschluss habe ich bereits wieder mit dem Sommertraining angefangen. Eishockey ist definitiv kein Wintersport mehr! Für Sommerferien wird die Zeit aber dennoch reichen. Auch in diesem Jahr werde ich dazu in der Schweiz bleiben. Genaue Pläne haben wir noch nicht, jedoch denke ich, dass wir einige Tage im Tessin verbringen und auch das Bündnerland bereisen. Mit drei Kindern ist immer einiges los. Dieses Jahr werden wir wohl eine (grössere) Mountainbike-Tour machen. Die Kinder kommen in ein Alter, in welchem man auch mal bergauf fahren kann. Darauf freue ich mich sehr! Ich habe mir immer gesagt, dass ich einmal Weihnachten an einem Strand verbringen möchte. Das lässt sich mit meinem Beruf nicht vereinbaren, aber ich werde es definitiv nachholen sobald es die berufliche Situation zulässt.

Regula Mühlemann, Sängerin

Mehrfach international preisgekrönte Sopranistin; Studium an der Hochschule Luzern – Musik

Ich habe meine Ferien dieses Jahr vorgezogen, weil ich im Juli und August an den Salzburger Festspielen auftrete. Ich war daher bereits im Frühsommer einen ganzen Monat weg, davon je zwei Wochen in Frankreich (Okzitanien) und Formentera auf den Balearen. Schön wars! Ich liebe es, im Sommer zu baden! Natürlich ist das im Vierwaldstättersee besonders schön – eigentlich aber überall in der Schweiz. In den Ferien liebe ich das Meer, auch mal ein Bad im Pool, dazwischen ein kühles Getränk, ein Buch und endlos viel Zeit. Das ist für mich pure Entspannung, herrlich …! Irgendwann möchte ich noch Sizilien besuchen sowie Skandinavien.

Tobias Gunzenhauser, CEO yamo

Co-Gründer und CEO von yamo (Babynahrung); Absolvent BSc in Business Administration, HSLU, und MAS in Digital Marketing and Communication Management, HSLU – Wirtschaft

Diesen Sommer werde ich vermutlich mehrheitlich arbeitend verbringen. Wir haben ein paar sehr grosse Projekte, die im August und September live gehen. Diese gilt es optimal vorzubereiten. Dennoch gibt es ein paar Sachen, die man nur im Sommer machen kann und die ich sehr geniesse. Zum Beispiel gehen meine Frau und ich bei schönem Wetter gerne spontan abends im Freien essen. Mediterranisierung des Lebens heisse das, habe ich mir sagen lassen. Auf jeden Fall fühlt es sich immer wie Ferien im Kleinformat an. Und für September plane ich dann noch richtige Ferien, in denen wir die Sommerferien sozusagen nachholen. Wohin wir gehen, wissen wir noch nicht. Der Ferne Osten gefällt uns sehr gut. Da waren wir unter anderem schon in China, Japan, Indonesien, Thailand und Kambodscha. Nächste Wunschdestinationen wären Südkorea oder Vietnam. Feines Essen, viel Kultur, städtisches Leben mit lieben Menschen und vielleicht noch ein, zwei Tage Strand am Schluss – was will man mehr?

Andri Silberschmidt, Nationalrat

Nationalrat und Präsident von FH SCHWEIZ; BSc in Business Administration, ZHAW SML; CAS Controlling, Kalaidos FH

Ich geniesse die Wärme hier in der Schweiz. Wenn es heiss ist, bin ich vor allem beim Schwimmen im See anzutreffen, ausserdem gehört Grillieren für mich zum Sommer dazu. Ich verreise zudem für zwei Wochen – es geht ans Mittelmeer nach Spanien und Kroatien. Danach folgt noch ein Abstecher ans Tattoo nach Edinburgh. Auf meiner Liste steht noch eine Reise nach Australien. Das wird wohl aber erst in ein paar Jahren möglich sein.

Seraina Kobler, Schriftstellerin

Schriftstellerin und Journalistin; BA in Journalismus und Kommunikation, ZHAW Angewandte Linguistik

Gerade fahre ich um den Zürichsee, den Computer im Gepäck, und schreibe, wo es gerade schön ist. Anschliessend geht es weiter, den Flussläufen entlang, an den Rheinfall und noch weiter in Richtung Südwest an den Lac Léman. Picknicken im Freien ist dabei eine meiner liebsten Sommeraktivitäten. Meine Wunsch-Reisedestination hingegen mutet weniger sommerlich an: Ich möchte gerne einmal zum Polarkreis.

 

Dieser Artikel erschien als Erstpublikation im Magazin INLINE in der August-Ausgabe 2022.

Kommentare