DigiLab – Eine digitale Spielwiese



Lernen unter realen Bedingungen, das ist die Leitidee eines digitalen Labors, welches von der Schindler Berufsbildung aufgebaut wurde. Als Teil einer ganzheitlichen digitalen Ausbildungsvision stellt das DigiLab den Mittelpunkt dar. Das Projekt «Ausbildung Digitalisierung», welches von der Schindler Berufsbildung ins Leben gerufen wurde, soll eine nachhaltige, moderne und digitale Ausbildung sicherstellen. Durch die realen Lerninhalte entsteht eine effiziente Aus- und Weiterbildung.

Die weltweite Digitalisierung schreitet rasant voran und stellt uns alle vor ungeahnte Möglichkeiten. Sie bietet uns eine wunderbare Chance, daran zu wachsen und uns optimal für unsere (digitale) Zukunft vorzubereiten. Die Schindler Berufsbildung hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Ausbildungsgänge auf die Digitalisierung abzustimmen, zu modernisieren und so den Teilnehmern eine optimale Basis für ihren digitalen Alltag zu bieten. Unterstützt von der Konzernleitung wurde ein wegweisendes Projekt ins Leben gerufen.

 

Das gesamte Projekt «Ausbildung Digitalisierung» besteht aus drei Ebenen:

 

  1. Ausbildung Digitalisierung: Anbieten neuer Lerninhalte zur Förderung der Medien- und technischen Kompetenzen (Ausbildungsebene).
  2. DigiLab – Das digitale Labor: Anbieten eines Raumes, in welchem sich die Teilnehmer*innen technisch frei ausleben und so Erfahrungen aufbauen können (Strukturebene).
  3. Ausbau und Stärkung der ICT-Berufe: Entwicklung eines Basislehrjahres für die Mediamatik und Informatik (Strategische Ebene).

 

Diese drei Ebenen sollen Lernende und Teilnehmer*innen mittels neuer Lerninhalte, wie Datenschutz und IT-Sicherheit weiterhin bezüglich der Risken, welche die Digitalisierung beinhaltet, sensibilisieren.

 

Lernen durch Erfahren

Zusätzlich bietet das DigiLab den Teilnehmenden anhand von Workshops die Möglichkeit, sich in diesem Raum vollkommen zu entfalten. So können in verschiedenen Trainingseinheiten beispielsweise Roboter programmiert oder eine Handschrifterkennung auf Machine Learning Basis aufgebaut werden. Durch die Mitarbeit eines PiBs-Studenten kann ebenfalls eine hohe Aktualität der Lerninhalte gewährleistet werden.

 

Zur Stärkung der ICT-Berufe wurde ein Basislehrjahr ins Leben gerufen, welches den Lernenden aus dem ersten Lehrjahr eine solide Basis für ihre spätere Arbeit innerhalb ihrer Lehre anbietet. Das gemeinsame Abhalten der Kurse soll für die Mediamatiker*innen und Informatiker*innen eine Möglichkeit sein, sich optimal mit der anderen Berufsrichtung auszutauschen.
 

Melvin, Informatiker EFZ: "Um den neuen Lernenden den perfekten Start zu ermöglichen, haben wir einen detaillierten Lernplan mit dazugehörigen Online-Kursen definiert. Damit werden die Jugendlichen Schritt für Schritt an ihre spätere Kernkompetenz herangeführt. Für Informatik Lernende im Basislehrjahr bedeutet dies beispielsweise eine Grundausbildung in der Programmierung, vom Kennenlernen der verschiedenen Datentypen bis hin zur objektorientierten Programmierung. So werden die Lernenden optimal auf ihre Lehrzeit vorbereitet."

 

Als Grossunternehmen ist es uns ein Anliegen, Jugendliche bereits früh für die technischen Berufe zu begeistern. So stellen wir auch einen Raum für Schulbesuche zur Verfügung, um die Fachkräfte von Morgen bei ihrer Berufswahl zu unterstützen.

 

 

 

 

 

 

Weitere Informationen

 

 

Kampagne «unser Nachwuchs»

Schindler ist Partner der Kampagne «Unser Nachwuchs». Wie die SwissSkills wollen trotz der Verschiebungen auch FH SCHWEIZ und die Stiftung FH SCHWEIZ im 2020 Impulse für die Berufsbildung setzen. Deshalb diese Kampagne «unser Nachwuchs». Mit dabei auch viele unserer Partner, FH-Botschafterinnen und Botschafter mit Videos und Trailern.

 

> Erfahre mehr über die Kampagne «Unser Nachwuchs»

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen