Gesponserter Artikel

Warum wir immer anfälliger für Anlagefehler werden

Ukraine-Krieg, Energiekrise, Rezession, Inflation – und jüngst das grosse Bankenbeben: Über den Finanzmärkten tobt ein Sturm. Für Anlegerinnen und Anleger kann derzeit jeder Fehler teuer werden, besonders wenn ihnen die Strategie fehlt.

Krisen folgen nicht wie früher aufeinander, sondern überlagern sich immer häufiger. Die modernen Medien reagieren entsprechend: Sie bombardieren uns fortlaufend mit Informationen über die verschiedenen Brandherde. Obwohl diese Meldungen oftmals flüchtig sind, beeinflussen sie unmittelbar das Verhalten der Anleger. Das Resultat: Fehler werden häu­figer, Geld geht verloren.

Strategielosigkeit und Selbstüberschätzung

Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass Anleger, die keine erfahrenen externen Experten an ihrer Seite haben, eher zu Fehlern tendieren als jene, die auf Know-how vom Fach vertrauen. So stolpern «Anlage-Laien» immer wieder über die gleichen Fehler. Einer davon: Viele Privatanlegende haben keine oder nur eine rudimentäre Anlagestrategie. Daher bleibt das Portfolio oft zu wenig diversi­fiziert und ausgewogen. Meist konzentriert man sich auf einzelne Titel, Branchen und Märkte, statt verschiedene Anlageklassen zu mischen.

Ein weiterer Hauptgrund, warum Anleger ihr Geld verlieren: Selbstüberschätzung. Eine Vontobel-Umfrage kommt zum Ergebnis, dass Personen, die behaupteten, viel über Anlageprodukte zu wissen (63 Prozent), ebenfalls angaben, öfter den besten Verkaufszeitpunkt verpasst zu haben als solche Personen, die Wissenslücken eingestanden haben (nur 22 Prozent).

Wenn Anlageformen wie zum Beispiel Immobilienaktien und Kryptowährungen zum Mainstream werden, dann steigt die Wahrscheinlichkeit, dass ein Zyklus seinen Höhepunkt erreicht hat. Dementsprechend wäre Vorsicht geboten. Aber der Trend verleitet viele Anlegende dazu, in diesem (späten) Moment zu investieren. Brechen die Kurse ein, wird oft der nächste Fehler gemacht: Anlegende scheuen sich zu lange, Investments abzustossen, wenn diese Verluste einfahren. Wer gesteht sich schon gerne ein, einen Fehler gemacht zu haben?

Der teuerste Fehler

Der teuerste Fehler ist jedoch, nicht aus den eigenen Fehlern zu lernen. Was sollen weniger erfahrene Anlegende in einer Krisenlage also tun? Erfahrene Finanzexperten können helfen, fundierte Anlageentscheidungen zu treffen und die passende Strategie zu erstellen. Im besten Fall verfolgen die Expertin oder der Experte einen ganzheitlichen Ansatz, der genau auf die Bedürfnisse der Kunden zugeschnitten ist. Dies beinhaltet die genaue Beobachtung der Märkte, das Antizipieren von Trends und Chancen sowie das Erarbeiten individueller Lösungen. Schlussendlich geht es darum, Möglichkeiten zu schaffen, die Anlegende voranbringen.

Häufige Fehler in kritischen Zeiten

  1. Panik: Wenn die Märkte volatil sind und schwanken, kann es verlockend sein, aus Angst oder Unsicherheit schnelle Entscheidungen zu treffen. Dies kann jedoch zu schlechten Anlageentscheidungen führen, die sich langfristig negativ auswirken.
  2. Ăśberreaktionen auf News: Die heutige Flut an Nachrichten ĂĽber wirtschaftliche Ereignisse oder Entwicklungen kann dazu fĂĽhren, dass Anleger ĂĽberreagieren und schnell handeln wollen.
  3. Mangelnde Diversifikation: Es ist wichtig, das Portfolio auf verschiedene Anlageklassen, Branchen und Märkte zu verteilen, um das Risiko zu minimieren.
  4. Risikotoleranz: Eine solide Anlagestrategie sollte auf der individuellen Risikotoleranz basieren. Anleger, die falsch einschätzen, wie viel Risiko sie eingehen können, geraten schnell in unangenehme Situationen.
  5. Rebalancing: In kritischen Zeiten ist es wichtig, das Portfolio regelmässig zu überprüfen und umzuschichten. Wenn eine Anlageklasse stark an Wert gewinnt, kann dies das Risiko erhöhen und das Portfolio aus dem Gleichgewicht bringen.

Erfahre hier noch mehr über die häufigsten Anlagefehler

Ăśbrigens: Als Mitglied von FH SCHWEIZ profitierst du von Sonderkonditionen bei der Investment- und Vorsorge-App volt by Vontobel

  • Digitale Investment- und Vorsorgelösung von einem traditionellen Investmenthaus mit ĂĽber 90 Jahren Investment-Erfahrung.
  • Je nach Präferenz und Erfahrungslevel Investment-Portfolio selbst zusammenstellen oder einfach ein «ready-to-invest» Expertenportfolio eröffnen.
  • Profitiere von einem Team von rund 300 Experten, die dein Vermögen professionell verwalten.
  • Bis zu 17 frei wählbare Investmentthemen und alternative Anlagen wie Krypto, Gold, Immobilien, Hedgefonds und Rohstoffe.
  • Persönliche Beratung durch Vontobel-Investmentberater, die dir bei Fragen rund um Anlagethemen zur VerfĂĽgung stehen.

Mit dem Promocode FH23 werden dir für 6 Monate keine Bankgebühren belastet und danach erhältst du bis auf Widerruf 25 Prozent Rabatt auf die anfallenden Bankgebühren.

Jetzt volt downloaden

Weitere Informationen rund um volt findest du hier.

 

Ein Produkt der Vontobel 3a Vorsorgestiftung und der Bank Vontobel AG. Das Dokument richtet sich ausdrücklich nicht an Personen, deren Nationalität oder Wohnsitz den Zugang zu solchen Informationen aufgrund der geltenden Gesetzgebung verbieten. Diese Publikation entspricht Marketingmaterial gemäss Art. 68 des Schweizer FIDLEG, dient ausschliesslich zu Informationszwecken und trägt keinen individuellen Anlagezielen, Finanzverhältnissen oder Bedürfnissen Rechnung.

 

Kommentare