Produktveröffentlichung des innovativen Mehrwegbechers IRISgo!


Fabian Christmann und Manuel Borer | Gründer IRISgo | FH-Student / FH-Absolvent11.06.2020

Seit drei Jahren haben wir auf diesen Tag hingearbeitet, um nun den neuen Mehrwegbecher IRISgo präsentieren zu können. Viel Zeit, Schweiss und Ehrgeiz wurde in dieses Projekt gesetzt und bis zum Schluss an das Potenzial von IRISgo geglaubt. Das ganze Team ist stolz, den IRISgo auf den Markt zu bringen!

Wir haben die Idee des IRISgo vor drei Jahren gehabt. Wir waren noch mitten in unserem Studium und wollten der Idee eines wirklich praktischen Mehrwegbechers nachgehen. Wir haben die Idee deshalb in einem kleinen Kellerbüro ganz nach dem Motto ‘Thinking out oft the box!’ weiterentwickelt. Was störte uns denn an den bestehenden Produkten? Bei vorhandenen wiederverwendbaren Bechern wurden immer die gleichen Probleme festgestellt. Sie ermöglichen kein hochwertiges Trinkerlebnis und man kann sich durch die kleinen Trinköffnungen leicht die Zunge verbrennen. Durch die zu kleinen Öffnungen kann das Aroma nicht richtig entweichen und somit nicht über die Nase aufgenommen werden. Das Trinken aus dem Ausgiesser wird ebenfalls als Verringerung der Qualität des Trinkerlebnisses betrachtet. Ein weiterer Nachteil bestehender Mehrwegbecher ist die unpraktische Reinigung der Verschlusssysteme. 


Individuell und nachhaltig

Deshalb haben wir viel über das Verschlusssystem nachgedacht und schlussendlich eine Variant gefunden, die passte. Der Hauptpunkt vom IRISgo ist natürlich, das altbekannte Problem der Einwegbecher zu bekämpfen. Mit seinem innovativen Verschlusssystem ermöglicht der IRISgo ein schnelles Öffnen und Schliessen und vereinfacht so den Nachfüllvorgang. Die grosse Öffnung ermöglicht einen maximalen Genuss des Getränks sowie eine angenehme Aromaaufnahme und bietet Bequemlichkeit in jeder Alltags- und Lebenssituation. 


Das schlichte und einzigartige ‘halb/halb’-Design bietet ausreichend Möglichkeiten zur späteren Individualisierung des Bechers. In Kürze startet die Crowdfunding-Kampagne auf Kickstarter, in der es möglich sein wird den IRISgo zu speziellen und exklusiven Angeboten zu erwerben.


Dass wir das Produkt soweit entwickeln konnten, war unter anderem durch die Unterstützung von First Ventures möglich. Mit «First Ventures» fördert die Gebert Rüf Stiftung Bachelor- und Masterstudierende von Fachhochschulen, die in ihrer Abschlussarbeit eine innovative Geschäftsidee entwickeln. Die Unterstützung bietet einen finanziellen Projektbeitrag von bis zu CHF 150’000 sowie ein individuell abgestimmtes Coachingprogramm. Für den Schwerpunkt stehen jährlich CHF 1.5 Mio. zur Verfügung. Nächster Eingabetermin ist 13. November 2020.


Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen