Ist unser Heilsystem krank?



Unter dem obenerwähnten Titel wurde kürzlich zu einer Tagung in Solothurn eingeladen. Passend zur Saison, in welcher die Krankenversicherungsprämie für das nächste Jahr bekannt gegeben wird. Zwar dürfen wir uns für 2019 auf einen etwas moderateren Prämienaufschlag freuen, dennoch stellt sich sicher der eine oder andere die Frage, ob unser Heilsystem krank ist. Zuerst die gute Nachricht. Wenn ich heute ein gesundheitliches Problem habe, dann kriege ich sogar heute oder morgen eine erste medizinische Diagnose und wenn nötig eine Erstbehandlung. So gesehen ist das Schweizer Heilsystem kerngesund. Den Fortschritt in der medizinischen Entwicklung schätzen wir sehr, insbesondere wenn wir selber oder eine uns nahestehende Person betroffen ist. Für viele wirkt störend, dass Spitäler, Ärzte und Pharma Gewinne schreiben. Aber so arbeiten wir doch alle in der Marktwirtschaft? Verwerflich ist also nicht das Gewinndenken, sondern höchstens ein Gewinndenken, das über den Interessen der Heilung des Patienten steht. Bei Krankenversicherern treffen gegen Ende Jahr regelmässig Anrufe von Versicherten ein, die fragen, wie viel Leistungen sie bis Ende Jahr noch zugute haben. Das Konsumverhalten der Patienten ist ein weiterer wunder Punkt in unserem Heilsystem. Insgesamt haben wir nach wie vor eines der besten Gesundheitssysteme der Welt.

Sichere dir einen Rabatt bei Krankenkassen

Mitglieder von FH SCHWEIZ und deren Familienangehörige erhalten bei einigen Krankenkassen bis zu 10 Prozent Kollektivrabatt auf die Zusatzversicherungen. www.fhschweiz.ch/krankenkassen

 

Noch kein Mitglied? Jetzt Mitglied von deiner angeschlossenen Alumni-Organisation oder von FH SCHWEIZ werden https://www.fhschweiz.ch/mitglied-werden

Kommentar erfassen