Die Bedeutung von Nachhaltigkeit in KMUs

Marco Nigg
Mitglied der Geschäftsleitung der Hemair Luftkanalsysteme GmbH
  • 17.02.2023
  • 4 min
Nachhaltigkeit gewinnt auch in kleinen und mittleren Unternehmen der Schweiz immer mehr an Bedeutung. Um die grossen Herausforderungen zu meistern, brauchen auch KMU in der Schweiz Veränderungen.

Dies ist auch in unserem Unternehmen so, der Hemair Luftkanalsysteme GmbH, die rund 70 Mitarbeiter besch√§ftigt und L√ľftungskomponente f√ľr die Geb√§udetechnik in der Schweiz herstellt. Was f√ľr mich Nachhaltigkeit bedeutet und welche Grundhaltung zuk√ľnftig gefordert wird:

Was haben wir im Unternehmen bereits umgesetzt und was empfehle ich weiteren Unternehmen?  

Nachhaltigkeit ist ein Thema, welchem wir uns schon seit l√§ngerer Zeit widmen. Der Effekt kann mit kleinen Anpassungen und geringen Kosten schon sehr gross sein. Mit Hilfe von Wasserspender sparen wir im Jahr rund 506 kg Plastikm√ľll und verursachen bis zu 86 % weniger CO-2 Emissionen. Zus√§tzlich sind unsere Verpackungen, welche teilweise ben√∂tigt werden, biologisch abbaubar. Das sind minimale Beispiele von kleinen Ver√§nderungen neben diversen weiteren, welche allerdings grosse Auswirkungen haben und uns dem Thema Nachhaltigkeit n√§herbringen.

Wichtig ist es, das Thema systematisch anzugehen und Nachhaltigkeit mit den Unternehmenszielen zu verkn√ľpfen und sie in die Gesch√§ftsprozesse zu integrieren. Hier ist von Bedeutung, dass die Ziele schrittweise angegangen werden. Mit der Zeit kann auf einem nachhaltigen Fundament weiter ausgebaut werden. F√ľr KMU bedeutet das, sich mit der Frage auseinanderzusetzen, wie sie ihre Unternehmensstrategie so optimieren k√∂nnen, dass sie eine positive Auswirkung auf Umwelt, Gesellschaft haben und dennoch den √∂konomischen Aspekt ber√ľcksichtigen. Das h√∂rt sich sehr leicht an, ist aber in der Tat ohne Strategie bei vielen Unternehmen schwierig umsetzbar. Viele m√∂chten dabei nachhaltig wirken, betreiben aber Greenwashing, um gegen Aussen ein gutes Image zu haben.

Welche Anspruchsgruppen können dazu beitragen, dass sich auch kleine bis mittlere Unternehmungen der Thematik annehmen können?

Einerseits sind das sicher politische Rahmenbedingungen, welche dazu beitragen k√∂nnen, dass die Transformationen der ESG-Faktoren unterst√ľtzt werden. Zus√§tzlich sind es bei uns Millennials und auch weitere Generationen, welche sich immer mehr mit der Thematik auseinandersetzen und die auch vom Unternehmen fordern. Employer Branding ist heute wichtiger als je zu vor. Heute stehen wir vor der Herausforderung, dass Fachpersonen kurz vor der Pension stehen und Nachwuchspotenziale gering und sehr gesucht sind. Deshalb sollte sich ein Unternehmen attraktiv und interessant zeigen. Nur so f√ľhlen sich Mitarbeiter wohl, gut aufgehoben und k√∂nnen hinter dem Produkt oder der Dienstleistung stehen. Bei Unternehmen, welche von externen finanziert werden, dort sind die Business Angeles meistens in der Erwartungshaltung und nehmen wichtigen Einfluss.

Wieso gewinnt das Thema Nachhaltigkeit zunehmend an Bedeutung? 

Fr√ľher war die Thematik der Nachhaltigkeit ein nice to have heute ist es ein wichtiger Teil. Nachhaltigkeit leistet einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung eines Unternehmens. Dazu geh√∂ren die verschiedenen Perspektiven des wirtschaftlichen Wachstums, der Umweltvertr√§glichkeit sowie der sozialen Sicherheit, die gleichermassen ber√ľcksichtigt werden sollten. Zum anderen fordern auch andere Stakeholder nachhaltiges Wirtschaften zunehmend ein. Viele Unternehmen haben erkannt, dass die Ignoranz der Thematik Nachhaltigkeit nicht zukunftsf√§hig ist, da unser Planet nicht √ľber unendliche Ressourcen verf√ľgt. Daher m√ľssen wir es schaffen, unsere √∂kologischen Systeme global und dauerhaft zu erhalten, nur dann k√∂nnen wir unser Wirtschafts- und Sozialsystem stabilisieren und erfolgreich weiterentwickeln.¬†

Was mit dem Wort ¬ęerfolgreich¬Ľ gemeint ist

Erfolgreich sein heisst sich st√§ndig zu verbessern. Als KMU-Betrieb tragen wir die Verantwortung, unseren Beitrag an die Gesellschaft zur√ľckzugeben. Nicht nur Grossunternehmen sollten sich den CSR-Kriterien stellen, sondern auch kleine und mittlere Unternehmen, welche √ľber 60 % der Arbeitnehmer in der Schweiz besch√§ftigen. Um dies umzusetzen, braucht es eine st√§ndige Verbesserung und eine Nachhaltigkeitsstrategie. Nur so k√∂nnen wir unseren Kindern und Enkelkinder ein intakter Planet und ein funktionierendes Wirtschaftssystem hinterlassen.

Kommentare