Artikel von Christian Wasserfallen


Das lief bildungspolitisch in der Frühlingssession

Erich Ettlin hat erstmals als Präsident die Beiratssitzung geleitet. Als Gäste zum Thema Weiterbildungen an Hochschulen dabei waren Bruno Weber-Gobet von Travail Suisse und dem Ausschuss der Arbeitswelt der Schweizerischen Hochschulkonferenz (SHK) sowie Christoph Ebnöther von Association of Management Schools Switzerland (AMS). Unseren Verband wird die Weiterbildung im 2019 als Themenschwerpunkt im Speziellen beschäftigen. Im Parlament hat der Nationalrat ein Postulat zur Stärkung der Berufs-, Laufbahn- und Studienberatung angenommen und der Ständerat beschlossen, dass die Höheren Fachschulen mit eidgenössisch anerkannten Bildungsgängen sowie ihre Abschlüsse klarer positioniert werden sollen.

Das lief bildungspolitisch in der Wintersession

Ständerat und FH-Absolvent Erich Ettlin wird per 1. Januar 2019 neuer Präsident des Beirats FH SCHWEIZ. Bundesrat Guy Parmelin ist nach Bundesrat Johann Schneider-Ammann neuer Bil-dungsminister. Das Parlament hat im Budget 2019 für die Bildung mehr Mittel gesprochen als vom Bundesrat beantragt. 11.4 Millionen Franken mehr gehen an die Fachhochschulen. Die Motion «Höhere Fachschulen stärken» wurde vom Nationalrat mit einer Änderung angenommen.

Das lief bildungspolitisch in der Herbstsession

Der Nationalrat stimmte einer Motion zur Stärkung der Höheren Fachschulen zu. Für die anstehende Budgetberatung fanden Treffen statt um die Situation der Finanzierung der BFI-Bereiche abzuschätzen. Die Präsenz von FH SCHWEIZ an den SwissSkills 2018 war dem beachtlichen Einsatz von FH-AbsolventInnen als Volunteers zu verdanken. Passend dazu hat der Nationalrat entschieden, dass der Bundesrat eine Kandidatur für die Berufsweltmeisterschaften unterstützen soll. Der Beirat FH SCHWEIZ erhielt Besuch von Innosuisse und die Broschüre zum überarbeiteten FH-Profil kann online bestellt werden.

Das FH-Profil

Die Fachhochschule ist ein gleichwertiger, aber andersartiger Hochschultyp des Hochschulraums Schweiz. Die FH bereitet durch praxisorientierte Studiengänge sowie durch anwendungsorientierte Forschung und Entwicklung (kurz: aF&E) auf berufliche Tätigkeiten vor. Das FH-Studium strebt eine hohe Arbeitsmarktfähigkeit an und ist mit einem Bachelorabschluss oder – je nach Branche und Fachbereich – mit einem Masterabschluss berufsbefähigend. Die FH bildet nach dem Credo «aus der Praxis, für die Praxis» aus.

Meistgelesen

FH-Lohnstudie

Informationen zu FH-Löhnen

FH-Löhne online abfragen!