Wie geht es weiter mit der Berufsbildung?



Die Berufsbildung erhält wichtige neue Impulse. Vor allem bei der Grundbildung für Erwachsene besteht Nachholbedarf.

Das Leitbild «Berufsbildung 2030» soll Antworten auf die Folgen von Megatrends wie Digitalisierung, steigende berufliche Mobilität oder demografischer Wandel liefern, welche neue Anforderungen an Fachkräfte und Unternehmen stellen. Zusammen mit den Verbundpartnern Arbeitgeberverband, Gewerbeverband, Gewerkschaften und Kan­­tonen hat das federführende Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) Anfang Jahr das leicht angepasste Leitbild verabschiedet. 700 Stakeholder, darunter auch FH SCHWEIZ, hatten letztes Jahr Stellung dazu nehmen können. Basierend auf dem Leitbild haben die Verbundpartner nun ein Programm mit strategischen Stossrichtungen verabschiedet und entsprechende Prioritäten für die nächsten Jahre festgelegt.

 

Ende März sind 15 Projekte zu den wichtigsten Stossrichtungen vorgestellt worden. Dem Projekt «Zugänge zur beruflichen Grundbildung von Erwachsenen verbessern» wurde die höchste Chance der Realisierbarkeit zugesprochen. Ein neues Steuergremium wird im kommenden Juni die Projektvorschläge genehmigen und diese wiederum priorisieren.

 

FH SCHWEIZ forderte in ihrer Stellungnahme vor allem eine Konkretisierung des Leitbildes im Rahmen der noch zu entwickelnden Massnahmen. In diesem Sinne verfolgen wir die weitere Entwicklung und Umsetzung des Leitbildes aufmerksam mit.

 

Mehr Infos

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen

FH-Lohnstudie

Informationen zu FH-Löhnen

FH-Löhne online abfragen!