Was verdienen Einsteiger:innen in die ICT?


Cornelia Ammon | Produkt Management swissICT13.09.2021

Im Rahmen der jährlichen Salärerhebung «Saläre der ICT» werden die Einstiegslöhne von Informatiker:innen ohne Berufserfahrung erhoben. Diese Erhebung basiert auf den Ausbildungsabschlüssen der Lehre respektive der Bachelor- oder Masterausbildung. Die teilnehmenden Unternehmen und Organisationen liefern dabei freiwillig ihre Werte zum üblichen Einstiegssalär (Jahressalär) zu den jeweiligen Abschlüssen. Die Berufsprofile werden nach «Berufe der ICT» von swissICT zugeordnet.

Von den 272 Teilnehmenden Unternehmen meldet nur ein Teil der Unternehmen Daten, da die dahinterliegende Standardisierung mehrheitlich einer gewissen Unternehmensgrösse bedarf. 2021 erhielt swissICT von 105 Firmen Angaben zu Salären von Berufseinsteiger:innen. Damit haben wir eine Steigerung an Nennungen von rund 22 Prozent. Jede Firma liefert dabei einen einzigen Wert zum üblichen Jahresgehalt in der jeweiligen Ausbildungsebene.


Diese Zunahme in den Nennungen ist ein Hinweis auf die zunehmende Standardisierung in den Unternehmen. Die Nennungen kamen auch nicht ausschliesslich von Grossunternehmen. Im Median ist die Grösse der IT-Abteilungen bei rund 30 Mitarbeitern. 2021 zeigte sich ein Anstieg (gg. 2020) von rund 6 Prozent bei dem Einstiegssalär des «Master in Informatik an universitärer Hochschule». Es bleibt abzuwarten, ob dies ein Ausreisser ist oder sich kommendes Jahr bestätigt. Insgesamt zeigt sich eine leichte Zunahme der Einstiegssaläre.


Die Lohnstudie des Dachverbands der Fachhochschul-Absolvent:innen FH SCHWEIZ erhob etwas höhere Löhne der Berufseinsteiger:innen in der Informatikbranche. Gemäss den Resultaten dieser Studie verdient ein:e FH-Bachelor-Absolvent:in CHF 87 000 pro Jahr, ein:e FH-Master-Absolvent:in CHF 93 500. Weitere FH-Löhne nach individualisierten Kriterien können hier abgerufen werden.

Die Unterschiede bei den Erhebungen liegen unter anderem darin, dass in der swissICT Salärstudie standardisierte Einstiegssaläre der Unternehmen erhoben werden, wo hingegen bei in der FH-Lohnstudie Einzelpersonen ihre Nennungen einreichen.


«Saläre der ICT» von swissICT ist die umfassendste Schweizer Umfrage ihrer Art. 2021 wurden total 36’950 aktuelle Löhne von Informatiker:innen  aus der ganzen Schweiz gemeldet, von insgesamt 272 Unternehmen wie Organisationen. Hier finden Sie vertiefende Informationen zu der ICT-Salärstudie.

swissICT Salärstudie

An der aktuellen Salärumfrage 2021 haben 272 Unternehmen teilgenommen. Diese haben die Saläre von insgesamt 36'950 Informatikern und Fachkräften der Telekommunikation angegeben. Stichtag der Datenerhebung war der 1. Mai 2021.


Seit 1981 führt swissICT jährlich eine Salärerhebung im Informatik- und Telematiksektor durch. Die Umfrage liefert aktuelle Angaben zum Einkommen der Beschäftigten in Relation zu Faktoren wie Beruf/Kompetenzstufe, Branche, Alter, Unternehmensgrösse und Region. Die Nennungen basieren auf den 50 Berufsbildern, die im swissICT Standardwerk «Berufe der ICT» definiert sind. 


Was kann ich tun, wenn mich nur der Lohn eines Jobprofils interessiert?

Eine einzelne Berufsbilder-Auswertung kann auf www.swissict.ch bezogen werden. Diese enthalten eine kurze Berufsbildbeschreibung, einen informativen Bereich für das bessere Verständnis der Daten und die Auswertungen zu den Kompetenzstufen Junior (S1) bis Senoir (S3).

Die Auswertungen enthalten ausserdem Angaben zu den Regionen, der Altersverteilung oder auch die Betrachtung nach der Grösse des Unternehmens. Zusätzlich ist jeweils ersichtlich, wie viele Firmen Daten zum jeweiligen Profil eingereicht haben.


Interessiert? Hier finden Sie weitere Informationen zu den Berufsbildern und den PDF's.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen