Neue Software für Heiz- und Nebenkosten


Cyrill Burch | CEO zevvy24.03.2021

Das preisgekrönte Luzerner Startup EVG-Zentrum GmbH wird zur zevvy AG und veröffentlicht an einem digitalen Event am 25. März 2021 eine erweiterte Version der Onlinesoftware. Mit der neuen Version können nicht nur Solaranlagen abgerechnet werden, sondern jegliche Nebenkosten. Die Motivation des jungen Teams ist, dass nachhaltige Systeme im Mehrfamilienhaus völlig selbstverständlich abgerechnet werden können.

Die genaue verbrauchergerechte Abrechnung von Kosten für die MieterInnen in einem Mehrfamilienhaus stellt eine Herausforderung dar. Diese ist jedoch fairer und motiviert MieterInnen erwiesenermassen zu einem effizienteren Umgang mit Ressourcen. Die Komplexität diese Abrechnungen steigt, weil immer mehr gesetzliche Vorgaben entstehen und sich dezentrale Energiesysteme durchsetzen. 


Erweiterung der Software

Aus diesem Grund hat das achtköpfige Team von zevvy entschieden ihre Software zu erweitern. Diese wurde ursprünglich nur für Solarprojekte erstellt und hat bereits über 1000 Registrationen erreicht. Neu können auf auch weitere Nebenkosten wie z.B. Hauswart, Kehricht, Wasser und Heizung abgerechnet werden. Diese Erweiterung um Nebenkostenabrechnungen ist aus Sicht der Allianz 2SOL wichtig und hat massgeblich dazu beigetragen, dass zevvy ein 2SOL-Start-up-Ticket zugesprochen wurde.


Das Ziel ist, dass die Abrechnung von nachhaltigen Energiesystemen ein unspektakulärer und integraler Teil jedes Mehrfamilienhauses wird. Am Tag der Veröffentlichung am 25. März 2021 findet das Live-Release-Event statt. Das Jungunternehmen freut sich auf zahlreiche Teilnahme. Die Anmeldung kann unter dem Link www.zevvy.ch/events gemacht werden.


Förderprogramm für unternehmerische Fachhochschul-Studierende

Zevvy wird mit dem Programm «First Ventures» der Gebert Rüf Stiftung unterstützt. Bist du Bachelor- oder Masterstudentin oder -student an einer Fachhochschule und entwickelst du in deiner Abschlussarbeit eine innovative Geschäftsidee? Die Unterstützung bietet einen finanziellen Projektbeitrag von bis zu CHF 150’000 sowie ein individuell abgestimmtes Coachingprogramm. 

Nächste Projekteingabe 31. Mai 2021:Weitere Informationen

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen