Eine Geschäftsidee, ein Venture Caffè - heute Popupflat



Als Teilnehmer eines Venture Caffès der Startup Academy ist Christian Bächle dazu motiviert worden, (noch) ein Startup zu gründen. Heute bietet Popupflat eingerichtete Wohnungen zur Zwischennutzung an und beschäftigt fünf Mitarbeiter/innen voll- und teilzeit.

«Haben Sie leere Wohnungen vor einem Umbau? Wir mieten Ihre Wohnungen, bis der Umbau beginnt.» So einfach, klar und verständlich wendet sich das Startup Popupflat an Immobilien- Eigentümer, um sie von den Vorteilen zu überzeugen: kein Leerstand, garantierte Mieteinnahmen, ein Ansprechpartner für alle Wohnungen, die Wohnungen werden bis kurz vor Umbau genutzt und flexible Laufzeit – am Tag X ist die Immobilie garantiert leer. Wer eine solche temporär eingerichtete Wohnung mieten möchte, kann dies ebenso über die Webseite von Popupflat tun – oder über Airbnb.

Die Person hinter dieser Geschäftsidee heisst Christian Bächle: «Wir bieten Wohnungen als Zwischennutzungen an, nachdem wir sie durch Möblierung attraktiver gemacht haben.» Als Architekt mit eigenem Büro war er durch einen Eigentümer auf diese Idee gebracht worden, der ein, zwei Dutzend Wohnungen vorübergehend zur Vermietung freizugeben hatte.


Ein Startup Academy Venture Caffè war der Auslöser

«Ein Venture Caffè, an dem ich teilgenommen hatte, war der Auslöser, ins Begleitprogramm der Startup Academy zu gehen», erinnert sich Christian Bächle heute. Venture Caffès sind Diskussionsrunden, in denen Geschäftsidee konstruktiv und kritisch hinterfragt werden, gewöhnlich durch einen Startup Academy-Standortleiter und weitere Expertinnen und Experten. Obwohl Christian Bächle damals nichts präsentierte, sondern nur zuhörte und mitdiskutierte, fand er das so anregend, dass es ihn motivierte selber einzusteigen. Dazu Christian Bächle: «Mich inspirieren vor allem die anderen Startups mit ihren Ideen. Der Spirit, etwas Neues zu wagen und das auch umzusetzen, überträgt sich tatsächlich am besten von Startup zu Startup.»


Als er sich 2018 entschlossen hatte, ins Begleitprogramm der Startup Academy einzusteigen, sei er dort auch ermutigt worden, am Wettbewerb «Innovation Basel» teilzunehmen, wo er als einer der Preisträger hervorging. Neben dem Preisgeld und wertvollen Kontakten habe er dadurch so etwas wie «street credibility» erhalten, aber nicht nur das. Christian Bächle: «Natürlich hilft ein solcher Preis enorm, wenn man mit einer neuen Idee Kunden gewinnen möchte. Denn das nimmt Kritikern den Wind aus den Segeln.» Heute beschäftigt Popupflat fünf Mitarbeiter/innen. 

Wer auch seine eigene Geschäftsidee vorstellen will...

Um möglichst viele Menschen mit Geschäftsideen (resp. Startups) so zu unterstützen wie Popupflat, führt die Startup Academy in Zusammenarbeit mit UBS in der ganzen Schweiz Virtuelle Venture Caffès durch, an denen man unentgeltlich seine eigene Geschäftsidee mit Experten diskutieren kann. Alle weiteren Informationen sind unter diesem LINK verfügbar.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen