Die «Startup Academy» bald in der ganzen Schweiz



Die Startup Academy ist die grösste Startup-Förderorganisation der Nordwestschweiz. Bis 2020 dehnt sie ihr Mentoren- und Expertennetzwerkes auf die ganze Schweiz aus. Engagement Migros ermöglicht der Non-Profit-Organisation den schrittweisen Ausbau und die Lancierung weiterer Standorte in den verschiedenen Sprachregionen.

Selbstständigkeit boomt: Im Jahr 2017 wurden in der Schweiz über 40'000 Unternehmen ins Handelsregister eingetragen. Viele Startups scheitern allerdings in den ersten Jahren. Damit das nicht geschieht, unterstützt die Startup Academy Jungunternehmen während maximal zwei Jahren im Raum Basel. Sie begleitet sie eng und geht auf ihre individuellen Bedürfnisse ein: Mentoring, Business-Checks, Beratungsstunden mit Experten gehören genauso dazu wie der aktive Austausch mit anderen Startups in Form von Venture Caffès, Brown Bags und Netzwerktreffen. Ziel ist die Entwicklung eines erfolgreichen Geschäftsmodells.

 

Die Förderorganisation heute

Eindrücklich ist bei der Startup Academy die Zahl der Freiwilligen, die sich für die Jungunternehmen engagieren. Mehr als 120 Personen aus Industrie und Wirtschaft geben ihr Know-how und ihre Führungserfahrung an die neuen Unternehmen weiter und dies ohne Entgelt. Seit ihrer Gründung 2010 konnte die Startup Academy rund 150 Startups begleiten, und nach Jahren des kontinuierlichen Wachstums weist der gemeinnützige Verein aktuell Rekordzahlen aus: Im 2017 betreut er gleichzeitig 75 Unternehmen und ist damit die bedeutendste Startup Förderorganisation der Nordwestschweiz. «Das Angebot der Startup Academy ist enorm wichtig, denn es bringt Jungunternehmen mit erfahrenen Experten und Expertinnen zusammen. Schön, dass künftig Startups in der ganzen Schweiz von solch wertvollen Kontakten profitieren können», sagt Martina Kühne, Programmleiterin von Engagement Migros.  

 

Ausbau der Startup Academy auf die ganze Schweiz

Ziel der Initiative «Startup Academy Schweiz» ist es, das Non-Profit-Netzwerk national zu etablieren. Bis 2020 sollen Startups in ihrer eigenen Region vom Begleitprogramm profitieren können. Der Aufbau neuer Standorte geschieht nicht im Alleingang, sondern durch lokale Kooperationen und eine Intensivierung der nationalen und internationalen Vernetzung. Bereits heute geschieht dies mit «Climate-Launchpad», dem weltweit grössten Ideenwettbewerb für Cleantech-Geschäftsideen, «TRESOR Contemporary Craft», der neuen internationalen Designmesse in Basel, und der «Mustermesse Basel».

Hinter der Initiative «Startup Academy Schweiz» steht die Überzeugung, dass die Schweiz über ein beinahe unerschöpfliches Reservoir an Geschäftsideen und Know-how verfügt. Sie zusammen zu bringen und zum Erfolg zu führen ist das Ziel der beiden Partner Engagement Migros und Startup Academy. Kurzum: Startup Academy Schweiz will ein erfolgserprobtes Modell landesweit verfügbar machen.

  

Die Startup Academy in Bild und Ton

Was ist und wie funktioniert die Startup Academy? Sehen und hören Sie sich die Video- und Radio-Podcasts an, und Sie wissen Bescheid:

Radio-Podcast «Wie der Traum der Selbstverwirklichung wahr werden kann»

 

 

Die wichtigsten Fakten zur Startup Academy

Die Startup Academy ist ein gemeinnütziger Verein, der Menschen mit Geschäftsideen und Menschen mit Wissen und Erfahrungen zusammenbringt. Was den Startups am Anfang fehlt, haben Mentoren und Experten oft im Überfluss. Der innovative und auf Freiwilligkeit beruhende Ansatz, Startups mit Hochschulen und der Wirtschaft zu vernetzen, hat bereits viele Private, Stiftungen und Firmen überzeugt und zu einem Engagement für die Startup Academy bewogen. Im Rahmen des Projekts «Startup Academy Schweiz» wird das Angebot nun national ausgeweitet. Weitere Informationen: https://startup-academy.ch/

Kommentar erfassen