Das spricht für einen kurzen Sprachaufenthalt


Jara Helmi | Content Communication Assistentin Boa Lingua24.06.2019

Du hast nicht viel Zeit zur Verfügung, willst aber trotzdem mit einem Sprachaufenthalt in deine Fremdsprachenkenntnisse investieren? Kein Problem, auch schon während einem kurzen Sprachaufenthalt erzielst du schnell nachhaltige Fortschritte – sogar mehr, als wenn du die Fremdsprache während eines ganzen Jahres in der Schweiz lernen würdest.

Um eine Fremdsprache zu lernen oder zu verbessern, gibt es viele Möglichkeiten – die gängigsten sind wohl die (Abend-)Sprachkurse in der Schweiz und der Sprachaufenthalt im Ausland. Der Sprachkurs in der Schweiz eignet sich vor allem, um das Sprachlevel zu halten. Es dauert jedoch lange, bis du einen signifikanten Fortschritt erzielst. Der Grund dafür ist, dass du nur während der Kursstunden mit der Fremdsprache in Kontakt bist. Kaum läufst du zum Unterrichtsraum heraus, kannst du die Sprache meist nicht mehr anwenden und wirst vom Alltag abgelenkt.

 

Bei einem Sprachaufenthalt im Ausland ist die Tatsache, dass du rund um die Uhr von der Fremdsprache umgeben bist, ausschlaggebend dafür, dass du schneller Fortschritte erzielst. Vom Frühstücken bei der Gastfamilie, dem Gespräch mit dem Busfahrer auf dem Weg zur Sprachschule bis zum Feierabendbier mit den anderen Sprachlernenden am Abend – immer wieder kannst du die Sprache anwenden und das Gelernte repetieren. Denn beim einmaligen Lernen hat man 75% der Inhalte bereits nach zwei Tagen wieder vergessen.

 

So kannst du gemäss Untersuchungen in nur drei Wochen dein Sprachniveau bei elementaren Kenntnissen um ein ganzes Level verbessern, bei mittleren Kenntnissen um ein halbes Level. Bei einem typischen Sprachkurs in der Schweiz benötigst du dazu etwa ein ganzes Jahr (Grafik der Lernkurve in der Bildergalerie).

 

Egal, ob eine, zwei oder drei Wochen – ein Sprachaufenthalt lohnt sich also immer. Ausserdem gönnst du dir damit eine kurze persönliche Auszeit, um aus der Komfortzone zu kommen und neue Leute kennenzulernen.

Kommentar erfassen

Kommentare (0)

Meistgelesen

FH-Lohnstudie

Informationen zu FH-Löhnen

FH-Löhne online abfragen!